top of page

Zweites Treffen des Bildungsbeirats: Netzwerken als Schlüssel zum Erfolg

"Die innovative Kraft von Netzwerken – mehr als eine Zauberformel": Unter dieser Überschrift referierte der geladene Experte Prof. Dr. Egon Endres im Rahmen des zweiten Treffens des Bildungsbeirats.


Der Bildungsbeirat als lokales Netzwerk in Sachen Bildung und Bildungsarbeit setzt sich aus zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern verschiedenster Bereiche zusammen. Und obwohl alle in der gleichen Branche unterwegs sind, sind doch viele Verbindungen im Netzwerk nicht vorhanden oder nur wenig ausgeprägt – und das, obwohl sie für alle Seiten positiv wären!

"Es braucht 'Grenzgänger'", berichtet der Experte aus seiner Arbeit. Grenzgänger überwinden Organisationsgrenzen und vermitteln zwischen verschiedenen Praxisgemeinschaften. Mit ihrer Hilfe können gemeinsame Ziele und Visionen entwickelt und gegenseitiges Vertrauen geschaffen werden. Gemeinsam kann man Neues wagen und am Ende gewinnen alle Beteiligten.


Bildungsbeirat Landkreis Roth
Der Bildungsbeirat bei der Arbeit

Bildungsbeirat hat Austausch im Fokus

Ein Ziel des Bildungsbeirats ist es, ein starkes Netzwerk mit aktiven Kooperationen und Partnerschaften im Landkreis zu schaffen. Im Rahmen der kurzen Worksop-Arbeit stellten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fest, dass das gar nicht so leicht ist. Oft fehlen Zeit, Möglichkeiten und gemeinsame Austauschplattformen für eine Zusammenarbeit.


Für Lorena Fares und Christine Waitz aus dem Bildungsbüro bieten genau diese Erkenntnisse einen Anknüpfungspunkt zur Weiterentwicklung der Bildungslandschaft.


Ein Dank geht an den Referenten Prof. Dr. Egon Endres und alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer.



20 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page