top of page

Schülerinnen und Schüler sorgen für kreative Gestaltung der Geburtstagsparty „40 Jahre Triathlon“

Wie im Bienenschwarm summte es am Mittwochmorgen in der Rother Hauptstraße vor dem Rathaus. Über 130 Schülerinnen und Schüler waren aus dem gesamten Landkreis gekommen, um ihre gestalteten Fahnen, die über ihnen wehten, zu bewundern und die Fahnen Aktion des Bildungsbüros im Landkreis Roth, die mit Unterstützung des TeamChallenges und der Stadt Roth schon zum wiederholten Mal stattfand, offiziell zu machen.

 


Flaggen über einer Straße
Flaggen in der Hauptstraße


2024 feiert die Stadt Roth gemeinsam mit dem Landratsamt Roth, der TSG 08 Roth-Triathlonabteilung sowie dem TeamChallenge das Jubiläum „40 Jahre Triathlon in Roth“. Neben verschiedenen Highlights, wie einem Festabend im September, einer Foto-Ausstellung in der zweiten Jahreshälfte oder eines Jubiläumsfilms, organisierte das Bildungsbüro Landkreis Roth die bereits traditionelle Flaggengestaltung mit Rother Kindern und Jugendlichen sowie die Mitmach-Aktion „Deine Motivation für Sportler“.

 

Schulen gestalten 40 Flaggen für „40 Jahre Triathlon“

Auf den 40 bunt gestaltete Flaggen spielen „Triathlon“ und die „40“ eine Rolle. Unterschiedlichste Ideen und Umsetzungen kamen von Schülerinnen und Schülern der Mittelschule Hiploltstein, der Realschule Hilpoltstein, der Schule am Stadtpark in Roth und der Mädchenrealschule Abenberg. Im Rahmen des Präsentationstermins wurde auch die Gewinner-Klasse verkündet. „Die Wahl eines Gewinner-Motivs war unglaublich schwer“, versicherte Bildungskoordinatorin Christine Waitz den gespannten Zuhörern. Am Ende unterstützte die „AG 40 Jahre Triathlon“ mit Vertretern der Stadt, aus Vereinen und von Veranstaltungen und entschied sich für ein Motiv. Vier Mädchen der 5c der Realschule Hilpoltstein hatten einen kunstvoll gestalteten Schriftzug und drei stilisierte Triathleten gemalt. „Sieht einfach toll aus“, entschied der Arbeitskreis.



130 Schülerinnen und Schüler von oben
130 Schülerinnen und Schüler

 

Tongewaltig anfeuern: Klasse 5b des Gymnasiums trommelt sich zum Sieg

Am Renntag des DATEV Challenge Roth sollen auf dem langen und beschwerlichen Stück der Laufstrecke von Roth nach Büchenbach im Vorfeld aufgenommene Motivations-Gesänge und Anfeuerungen die Sportler beflügeln. Diese werden über eine Lautsprecheranlage auf die Laufstrecke übertragen.

 

Auch für diesen Wettbewerb waren verschiedenste Beiträge eingegangen und die Entscheidung war nur schwer zu treffen. Die Wahl fiel auf einen Perkussion-Beitrag der Klasse 5c des Gymnasiums Roth. Die Schülerinnen und Schüler trommelten sich mit Unterstützung eines Schlagzeugers zum Sieg und hatten die Nase knapp vor den Chor-Songs der 6b und 7b.

 

Die Sieger-Klassen dürfen dich nun über einen Ausflug in ein Museum im Landkreis freuen. Aber natürlich gingen auch alle anderen nicht leer aus. Kaum waren die Gewinner verkündet, stürmte die Masse schon zum Eiswagen vom Werzingerhof, der für jede und jeden eine Kugel Eis dabeihatte.


Fotos: Hans Pühn

14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page