top of page

Leitfaden für betrieblich organisierte Ferienbetreuungen

Ferienzeiten stellen Eltern oft vor Herausforderungen. Während Schulkinder bis zu vierzehn Wochen Ferien im Jahr haben, reicht der Jahresurlaub der Eltern meist nicht aus, um eine durchgehende Betreuung zu gewährleisten. Zudem können viele Firmen nicht allen Beschäftigten mit Kindern gleichzeitig Urlaub genehmigen. Die Folge: Es entstehen Engpässe, die sich belastend auf das Familienleben und den beruflichen Alltag auswirken.


Der Arbeitskreis „Vereinbarkeit Beruf und Familie“ der Bildungsregion Landkreis Roth hat im Sommer 2018 erstmals in Kooperation von Landratsamt Roth, Kreisklinik Roth, Sparkasse Mittelfranken-Süd und BRK Südfranken für Mitarbeiterkinder eine Ferienbetreuung initiiert und erfolgreich durchgeführt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen flossen in einen Praxisleitfaden ein.


Dieser soll Neugierde auf kreative Betreuungslösungen wecken und zum betrieblichen Engagement anregen. Denn Unternehmen können Mitarbeiter*innen mit einer betrieblichen Ferienbetreuung entlasten. Im Vergleich zu außerbetrieblichen Betreuungsangeboten besteht dabei der Vorteil, dass Bedürfnisse und Arbeitszeiten der Eltern berücksichtigt werden können. So profitieren berufstätige Eltern und Arbeitgeber gleichermaßen.



Leitfaden+betriebliche+Ferienbetreuung
.pdf
PDF herunterladen • 926KB

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page