top of page

Ganztagsbetreuung für Grundschulkinder ab 2026: Einladung zur Online-Elternumfrage

Bis zum 27. Oktober 2023 läuft die landkreisweite Umfrage zum Thema Ganztagsbetreuung in der Grundschule. Die Umfrage richtet sich gezielt an Eltern von Kindergartenkindern und hat das Ziel, eine Einschätzung des zukünftigen Betreuungsbedarfs zu erhalten.

Ab 2026 haben Eltern von Erstklässlern einen Anspruch auf Ganztagesbetreuung für ihre Sprösslinge. Auf Grundlage des bundesweiten Ganztagsförderungsgesetzes soll so unter anderem die Betreuungslücke geschlossen werden, die für viele Familien im Zuge der Einschulung entsteht.

Was bedeutet das? Eltern können sich in Zukunft darauf verlassen, dass ihre Kinder montags bis freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr betreut werden. Auch in Ferien muss über einen festgelegten Zeitraum ein Angebot bestehen.

2026 können zunächst alle Grundschulkinder der ersten Klassen einen Betreuungsplatz in Anspruch nehmen. In den drei darauffolgenden Schuljahren wird dieser auf alle neuen ersten Klassen ausgeweitet, sodass zum Schuljahr 2029/30 für alle Grundschulkinder der ersten bis vierten Klassen Betreuungsmöglichkeiten vorhanden sein müssen.


Umfrage hilft zukünftige Bedarfe besser abzuschätzen


Plakat für Bedarfsermittlung Ganztagsbetreuung mit QR-Code zur Umfrage
Plakat für Bedarfsermittlung Ganztagsbetreuung

Die Umfrageergebnisse dienen dazu, eine erste Prognose darüber abgeben zu können, welche Bedarfe und Wünsche Eltern und Kinder an einen Betreuungsplatz haben. In einem zweiten Schritt wird dann geprüft, ob die aktuell im Landkreis Roth zur Verfügung stehenden Betreuungsplätze ausreichen, um die Bedarfe abzudecken. Mit der Teilnahme tragen Eltern dazu bei, dass die Planungen vorangetrieben und Angebote im Landkreis weiterentwickelt werden können.

Die Bearbeitung dauert nur wenige Minuten, auch eine englische Version der Umfrage ist verfügbar.





2 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page